Nero im Glück

Schon seit Juni 2016 war der kniehohe Terriermix  Nero im Tierheim Steyr.  Er verlor wegen einer Erkrankung seines Herrchens das Daheim.

Sein Herrchen erkrankte zu dieser Zeit schwer, das Haus musste für bestimmte Zeit steril gehalten werden und so musste der kleine Nero ins Tierheim. Seine Besitzer versprachen, wenn alles wieder ok sei, Nero nach spätestens einem Jahr wieder nach Hause zu holen wenn er bis dahin keinen neuen Platz gefunden hätte.

Ein Jahr ging ins Land, für den 10-jährigen, bellfreudigen Nero wollte sich niemand so recht interessieren…. also nahmen wir mit seinen ehemaligen Besitzern wieder Kontakt auf um ihnen zu sagen, dass Nero noch immer darauf wartet wieder nach Hause zu dürfen.

Verwundert wurde uns gesagt, man habe sich bereits einen anderen, jüngeren Hund zugelegt.  So musste Nero weiter im Tierheim bleiben. Der kniehohe Rüde war zwar immer ein sehr beliebter Gassi-Geher-Hund und jeden Tag unterwegs, doch kann dies eben auch kein Zuhause ersetzen.

Eine seiner Gassi-Geher war Fr. Bengesser Bettina. Sie verliebte sich in den kleinen Kerl, konnte ihn jedoch wegen beruflich bedingtem Zeitmangel nicht selber zu sich nehmen.  Der aufgeweckte Nero ging ihr jedoch nicht mehr aus dem Sinn – so setzte sie alles in Bewegung und strukturierte ihr Leben soweit um, bis sie Nero zu sich nehmen konnte.

Am Bild zu sehen war die Freude auf beiden Seiten groß und wir freuen uns mit ihnen!

Diesen Beitrag Teilen