19.04.2022

Ordentlichen Generalversammlung der Funktionsperiode 2020-2024

 

Dienstag, 19. April 2022, 17.00 Uhr

Volkshaus Dornach, Niedermayrweg 7, 4040 Linz

Igel

Tierpfleger/in gesucht

22. März 2022

Der OÖ Landestierschutzverein sucht zum ehest möglichen Eintritt

1 Tierpfleger/in

welche/r im Umgang mit Tieren bereits Erfahrung gesammelt hat. Vollzeit (38,5 Std/Woche; Teilzeit nach Vereinbarung möglich)

 

Arbeitsort: Tierheim Steyr; Neustifter Hauptstraße 11; 4407 Steyr-Gleink

 

Ihr Aufgabengebiet:
  • Tierpflege (Hunde, Katzen, Kleintiere und Wildtiere)
  • Ausmisten und Reinigen von Käfigen und Unterbringungen, Wäsche wechseln und waschen
  • Füttern und Wasser auffüllen
  • Desinfektion von Unterbringungen und Einrichtungsgegenständen
  • Tiere beobachten und Auffälligkeiten melden
  • Verabreichung von Medikamenten
  • Tierärztliche Assistenz bei Behandlungen und Untersuchungen
  • Sich mit den Tieren beschäftigen
  • Pflege der Außenanlagen
  • Besorgungsfahrten und Transport von Tieren zum Tierarzt
  • Kundenberatungen/Vergabegespräche
  • Administrative Tätigkeiten
  • Jungtieraufzucht

 

Wir erwarten von Ihnen:
  • Eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur TierpflegerIn -TierarztassistentIn und/oder einschlägige Berufserfahrung in diesem Bereich.
  • Die Bereitschaft zu Wochenend- und Feiertagsdiensten.
  • Hohes Maß an Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein, insbesondere gegenüber den anvertrauten Tieren.
  • Vertrautheit mit Hygienevorschriften
  • Führerschein Klasse B

 

 

Entlohnung:

Das monatliche Mindestbruttoentgelt auf Basis Vollbeschäftigung (38,5 h) beträgt

EUR 1.400,– (+ Zulagen)

 

Kontakt:

Bewerbungen mit Lebenslauf bitte ausschließlich an:

tierheim-steyr@aon.at

Einladung

7. März 2022

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung

des OÖ Landestierschutzvereins

Dienstag, 19. April 2022, 17.00 Uhr

Volkshaus Dornach, Niedermayrweg 7, 4040 Linz

 

Tagesordnung:

 

  1. Eröffnung und Begrüßung/Feststellung der Beschlussfähigkeit

 

  1. Verlesung und Genehmigung der Tagesordnung

 

  1. Genehmigung des Protokolls der ordentlichen Generalversammlung vom 03. Dezember 2019 und Genehmigung des Protokolls der außerordentlichen Generalversammlung vom 26. Mai 2020

 

  1. Totengedenken

 

  1. Tätigkeitsbericht des Vorstandes (Präsidentin)

 

  1. Bericht der Kassierin

 

  1. Bericht des Rechnungsprüfers

 

  1. Allfälliges

Für den Vorstand

Marlies Zachbauer

Präsidentin

Bitte bringen Sie einen Lichtbildausweis mit und beachten Sie die gültigen COVID-19 Verordnungen.

 

Danke!

3. Januar 2022

Das Team vom Tierheim Steyr und vor allem unsere Tiere danken allen Christkinderln die auch heuer nicht auf unsere Tiere vergessen haben und neben diverser Geld und Sachspenden alle Wunschbriefe erfüllten von ganzem Herzen <3 <3 <3

Noch schnell ein Geschenk gesucht?

21. Dezember 2021

Noch schnell ein Geschenk gesucht?

Wie wäre es denn mit einer Tierpatenschaft vom Tierheim Steyr?

Patenschaften können unbestimmt oder auch für ein bestimmtes Tier ausgestellt werden.

Wenn gewünscht fertigen wir gerne eine Urkunde zum verschenken oder selber aufhängen.

Patenschaften können vorort im Tierheim oder auch gerne über unsere Homepage abgeschlossen werden.

https://www.tierheim-steyr.at/patenschaften/

Wunschbriefe unserer Tiere ans Christkind

11. November 2021

 

Hier findet ihr die Wünsche unserer Tier ans Christkind. Gerne dürfen Wünsche auch mehrfach erfüllt werden, die Sachen werden dann an andere Tiere, die nicht so viel bekommen haben, verteilt. Ab Anfang Dezember können die Christkinderln ihre Geschenke im Tierheim vorbei bringen und unter den Chistbaum legen. Natürlich könnt ihr euer Geschenk auch gerne per Post an uns schicken. Zu Weihnachten werden die Geschenke dann von den Pflegern an unsere Tiere verteilt.

 

 

 

 

Aus dem Photoalbum unserer Gassi Geher:

7. Oktober 2021

Wer fleißig Gassi geht muss auch mal eine Pause machen:

 

…..zum Sonne genießen….

 

 

……. in der Wiese wälzen……….

 

 

 

………. und den Ausblick genießen!

 

Armes Häschen…

Ende April diesen Jahres kam dieses Widdermix-Kaninchen, welches wir Domino nannten als Fundtier zu uns ins Tierheim Steyr. Der kastrierte Rammler dürfte schon länger unversorgt gewesen sein denn er befand sich in sehr schlechtem Zustand. Domino litt an einer durch Parasiten ausgelösten Erkrankung (Torticollis oder auch Schiefhals bzw. Kopfschiefhaltung genannt) und konnte kaum gerade sitzen oder hoppeln ohne umzufallen. Die Krallen waren viel zu lang, sein Fell war sehr stark verklebt und verfilzt, sein Schwänzchen gar war zu einer tennisballgroßen mit Kot und Urin verklebten Kugel angewachsen. Ein langes Sitzbad und viel Geduld war nötig um diese lösen zu können. Eine monatelange medikamentöse Behandlungsphase folgte.

Heute geht es Domino zumindest wieder so gut, dass er sich frei bewegen kann ohne umzufallen, er findet sein Futter und frisst gut. Eine leichte Behinderung mit der er aber gut zurecht kommt blieb allerdings zurück.

Nun gilt es für den kastrierten Rammler  einen Platz zu finden wo auf seine besonderen Bedürfnisse geachtet werden kann – gut vorstellbar wäre Domino zur Gesellschaft für ein vielleicht schon älteres Kaninchen zu vermitteln das ihn nicht mehr überfordert – dann stehen ihm noch etliche schöne Jahre bevor.

 

Jungtieraufzucht und Abschiede

Bei der Jungtieraufzucht ist es ja in der Regel so, dass sobald man seine Schützlinge in die Freiheit entlässt, ihnen nur das Beste wünschen kann, denn meist sieht man sie da zum letzten mal. Da ist es umso schöner, wenn mal ein kleiner Schützling in der Nähe bleibt und sich auch in der freien Natur noch dankbar weiter füttern und versorgen lässt. Man kann dann beobachten wie sie sich weiter entwickeln und dass es ihnen gut geht. Heuer machte uns eine kleine Meise diese Freude – sogar für das eine oder andere Foto bleibt sie mal noch sitzen. Immer wieder kommt sie zurück, holt sich Futter und zeigt dass es ihr gut geht. Eine besondere Freude für die Ersatzmammi.

 

Sorgenkind Joe

Im April diesen Jahres wurde uns ein junges Eichhörnchen gebracht. Die Finder hatten beobachtet wie es immer wieder versucht hatte einen Baum hinauf zu klettern jedoch reichte seine Kraft nicht mehr und es stürzte immer wieder ab. Zum Glück konnten sie das kleine Hörnchen einfangen und ins Tierheim Steyr bringen. Der kleine Bub war sehr mager, die Nase dick verkrustet und blutig, er hatte schwere Atemnot und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Unsere Eichhörnchen-Ersatzmammi tat ihr Bestes doch die massive Lungenentzündung wollte einfach nicht abklingen. Der kleine Hörnchenbub hatte ständige Atemnot und bekam nur schwer Luft – er glich einem Häufchen Elend. Antibiotikum und Inhalationstherapien alle paar Stunden brachten wenn überhaupt immer nur kurze Erleichterung – schlimm zu sehen wie sich dieses kleine Wesen quält und nach Atem ringt ohne noch mehr für ihn tun zu können! Erst nach 1 ½ Wochen, als die Hoffnung schon fast zur Gänze geschwunden war zeigte sich ganz plötzlich Besserung. Es ging bergauf! Doch richtig fressen wollte der kleine Zwerg noch immer nicht. Es zeigte sich, dass seine Zähnchen bei den Stürzen vom Baum Schaden genommen hatten und nun schief standen. So konnte Joe – wie seine Pflegemammi ihn nannte – nicht mehr ausgewildert werden denn irgendwann würden seine Zähnchen so lange werden dass er damit gar nicht mehr fressen könnte und ein qualvoller Hungertod stünde ihm bevor. Zum Glück war Gabi Kaar von Wildtierstation Igelhof Aurachtal bereit Joe aufzunehmen. Er darf nun dauerhaft dort wohnen bleiben, wird medizinisch betreut und ist in Gesellschaft von anderen Hörnchen die sein Schicksal teilen. Joe hat sogar schon eine Freundin gefunden – wie wir erfuhren – und fühlt sich pudelwohl. Wir – speziell Joe´s Mammi – danken Gabi Kaar sehr für die gute Zusammenarbeit und die Übernahme von Joe von ganzem Herzen!

Extra-Arbeit zur Arbeitserleichterung

Nach diesem Motto wurde im Tierheim Steyr eine Böschung, die unseren Tierpflegerinnen bei jedem Rasenmähen eine schweißtreibende Qual war, in Angriff genommen. Nach und nach, mit tatkräftiger Unterstützung von Sandro, Daniel, Jakob, David und Josefine wurde die Grasnarbe abgegraben um dann 124 (!) Bodendecker Pflänzchen zu pflanzen und alles mit Flies und Hackschnitzeln abzudecken. Nun wird fleissig gewässert damit auch alles gut wächst. Es war viel Arbeit aber die war es definitiv wert und wir müssen uns nun nie wieder mit dem Rasenmäher über die steile Böschung quälen.Wir danken allen beteiligten Helfern!

Kennen Sie schon
Amazon Smile?

Sie möchten beim Einkaufen Gutes tun?

Steigen Sie das nächste Mal einfach über smile.amazon.de ein und unterstützen Sie so den OÖ Landestierschutzverein und unsere Tierheime in Linz und Steyr. Amazon Smile ist “dasselbe” Amazon, das Sie kennen, mit den selben Produkte, Preisen und dem selben Service. Amazon gibt aber registrierten Organisationen wie uns 0,5 % der Einkaufssumme als Spende weiter.